Amerikanerrebe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Amerikanerrebe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Amerikanerrebe

die Amerikanerreben

Genitiv der Amerikanerrebe

der Amerikanerreben

Dativ der Amerikanerrebe

den Amerikanerreben

Akkusativ die Amerikanerrebe

die Amerikanerreben

Worttrennung:

Ame·ri·ka·ner·re·be, Plural: Ame·ri·ka·ner·re·ben

Aussprache:

IPA: [ameʁiˈkaːnɐˌʁeːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Amerikanerrebe (Info)

Bedeutungen:

[1] Weinbau: Vertreter aus der Gruppe aller Arten amerikanischer Wildreben, die in Europa vor allen Dingen wegen ihrer Reblausresistenz als Pfropfunterlage für europäische Rebsorten Verbreitung gefunden hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Amerikaner und Rebe

Synonyme:

[1] Uhudler, Heckenklescher, im Tessin: Americano

Gegenwörter:

[1] Europäerrebe, im Tessin: Nostrano

Oberbegriffe:

[1] Unterlagsrebe, Rebsorte, Rebe

Unterbegriffe:

[1] Vitis riparia, Vitis rupestris, Vitis berlandieri

Beispiele:

[1] Die Amerikanerrebe mit ihren reblausresistenten Wurzeln wird oft als Pfropfunterlage für andere Rebarten benutzt.[1]
[1] Das Anpflanzen der Amerikanerreben oder ihrer Samenbastarde mit Europäerreben ist wegen der zu erwartenden schlechten Weinqualitäten verboten.[2]
[1] „Bei Unterlagsreben handelt es sich üblicherweise um Amerikanerreben.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Amerikanerrebe
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4815, Eintrag „Wein“, dort auch eine kurze Darstellung der „Amerikanerrebe“
[1] Holger Vornholt, Joachim Grau: Wein Enzyklopädie. Mit dem Weinlexikon A-Z von Hans Ambrosi (mit Genehmigung des Gräfe und Unzer Verlag, München). Serges Medien, Köln 2001, Seite 614, Eintrag „Amerikanerreben“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4815, Eintrag „Wein“
  2. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4815, Eintrag „Wein“
  3. Wikipedia-Artikel „Unterlagsrebe