Alpinstil

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alpinstil (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Alpinstil

die Alpinstile

Genitiv des Alpinstils

der Alpinstile

Dativ dem Alpinstil

den Alpinstilen

Akkusativ den Alpinstil

die Alpinstile

Worttrennung:
Al·pin·stil, Plural: Al·pin·sti·le

Aussprache:
IPA: [alˈpiːnˌʃtiːl], [alˈpiːnˌstiːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Alpinstil (Info), Lautsprecherbild Alpinstil (Info)

Bedeutungen:
[1] Bergsteigen: Variante des Bergsteigens, bei dem auf die Anlage von Hochlagern mit Vorräten und auf Höhenträger (Sherpas) verzichtet und stattdessen schnell auf- und abgestiegen und alles Notwendige in einem Rucksack bei sich getragen wird

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Adjektiv alpin und dem Substantiv Stil

Gegenwörter:
[1] Expeditionsstil

Oberbegriffe:
[1] Bergsteigen, Höhenbergsteigen

Beispiele:
[1] Bei der Besteigung des Kangchendzönga wurden Zelt und Verpflegung gemäß dem Alpinstil die ganze Zeit im Rucksack mitgeschleppt.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Alpinstil

Quellen:

  1. In Anlehnung an eine Passage des Interviews: "Zwischen Liebe und Lawine" des Bergsteigerehepaares Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits in FOCUS, Nr. 15 vom 07. April 2007, Seite 172