alpin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

alpin (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
alpin alpiner am alpinsten
Alle weiteren Formen: Flexion:alpin

Worttrennung:

al·pin, Komparativ: al·pi·ner, Superlativ: am al·pins·ten

Aussprache:

IPA: [alˈpiːn]
Hörbeispiele:
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] die Alpen betreffend oder auf sie bezogen
[2] Skisport: auf längerer Strecke der Schwerkraft folgend
[3] den Bergsport betreffend oder auf ihn bezogen

Herkunft:

  • etymologisch:
von lateinisch alpinus → la „zu den Alpen gehörig“ entlehnt, das auf das Substantiv Alpes → la „Alpen“ zurückgeht[1]
  • strukturell:
Ableitung von Alpen mit dem Suffix -in[2]

Unterbegriffe:

[1] afroalpin, hochalpin, subalpin, transalpin, zisalpin

Beispiele:

[1] „Am Inn liegen erstklassige Ausbildung und alpines Lebensgefühl dicht beieinander.“[3]
[1] „Das Große Höllental im Nordosten der Rax ist der alpinste Talkessel am östlichen Rand des Alpenbogens.“[4]
[1] „Die formschöne Pyramide der Hochflue ist der alpinste der drei Rigi-Gipfel, und der einzige, auf den keine Seilbahn führt.“[5]
[1] „Hier beginnt der alpinste Teil des Kungsleden.“[6]
[1] „Von den drei Teilregionen ist Oberkrain sicherlich die alpinste und dem alpinen österreichischen Kärnten am meisten verwandte.“[7]
[1] „Neben dem Zastlertal ist das St. Wilhelmer-Tal das alpinste im Schwarzwald. “[8]
[1] „Es ist der rauere, alpinere Teil der Region“[9]
[2] „Aufgrund eines Sturmtiefs mit Orkanböen ist der alpine Weltcupauftakt im österreichischen Sölden abgesagt worden.“[10]
[3] „Im weiteren Sinne wird Bergsteigen oftmals als ein Oberbegriff für alle alpinen Aktivitäten von Bergwandern über alpines Klettern bis zu Höhenbergsteigen (ab 7.000 m) verwendet.“[11]

Wortbildungen:

Alpingendarmerie, Alpiniade, Alpinismus, Alpinist, Alpinpolizei, Alpinski, Alpinum
[2] Alpinkader
[3] Alpinausrüstung, Alpintour

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „alpin
[*] canoonet „alpin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „alpin
[1–3] The Free Dictionary „alpin
[1–3] Duden online „alpin

Quellen:

  1. Duden online „alpin
  2. canoo.net Wortbildung von „alpin
  3. Christian Geinitz: Innsbruck – Medizinerparadies in den Bergen. In: FAZ.NET. 17. Mai 2017, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 4. November 2017).
  4. Peter Backé: Wiener Hausberge. Bergverlag Rother, 2014 (Zitiert nach Google Books).
  5. Ulrich Tubbesing: Vierwaldstätter See. Bergverlag Rother, 2010, Seite 98 (Zitiert nach Google Books).
  6. Claes Grundsten: Kungsleden. Reise Know-How Verlag Peter Rump, 2016 (Zitiert nach Google Books).
  7. France Bernik, Reinhard Lauer: Die Grundlagen der slowenischen Kultur. Walter de Gruyter, 2010, Seite 42 (Zitiert nach Google Books).
  8. Gerhard Göttler: Südschwarzwald. DuMont Reiseverlag, 1999, Seite 78 (Zitiert nach Google Books).
  9. Anita M. Back: Tessin. ADAC, 2010 (Zitiert nach Google Books).
  10. Ski-Auftakt der Männer abgesagt. In: sueddeutsche.de. 29. Oktober 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 4. November 2017).
  11. Axel Dreyer, Anne Menzel, Martin Endreß: Wandertourismus. Oldenbourg, 2010, Seite 26 (Zitiert nach Google Books).

alpin (Französisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Singular Plural

Maskulinum alpin alpins

Femininum alpine alpines

Worttrennung:

alpin

Aussprache:

IPA: [al.pɛ̃]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild alpin (Info)

Bedeutungen:

[1] das Hochgebirge oder auch speziell die Alpen betreffend; alpin

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „alpin
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „alpin
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „alpin
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!