Agrochemie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Agrochemie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Agrochemie

Genitiv der Agrochemie

Dativ der Agrochemie

Akkusativ die Agrochemie

Worttrennung:

Ag·ro·che·mie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈaːɡʀoçeˌmiː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Chemie: Teilgebiet der angewandten Chemie, der sich mit Fragen der Landwirtschaft und Tierzucht beschäftigt

Synonyme:

[1] Agrarchemie, Agrikulturchemie

Beispiele:

[1] „Wenn jedoch der Einfluss der Halogene auf die moderne Medizin, die Agrochemie und für neue Materialien für Hochtechnologien betrachtet wird, ist [neben Chlor] auch das Element Fluor äußerst wichtig.“[1]

Wortbildungen:

[1] agrochemisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Agrochemie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Agrochemie
[1] canoo.net „Agrochemie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAgrochemie
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Agrochemie“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Agrochemie
[1] Duden online „Agrochemie
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 58.

Quellen:

  1. Ralf Steudel (Ingo Krossing): Chemie der Nichtmetalle. Synthesen - Strukturen - Bindung – Verwendung. 4. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin 2014. ISBN 978-3110304398. Seite 521