Ackerschnalle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ackerschnalle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ackerschnalle

die Ackerschnallen

Genitiv der Ackerschnalle

der Ackerschnallen

Dativ der Ackerschnalle

den Ackerschnallen

Akkusativ die Ackerschnalle

die Ackerschnallen

[1] Ackerschnalle

Worttrennung:

Acker·schnal·le, Plural: Acker·schnal·len

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ackerschnalle (Info)

Bedeutungen:

[1] regional, schwäbisch: Klatschmohn, rot blühendes Ackerwildkraut

Herkunft:

Ebenso wie Klatschmohn vom Geräusch hergeleitet, das man mit den Blütenblättern auf verschiedene Weise erzeugen kann[1] (vgl. schwäbisch: schnellen - einen Knall erzeugen). Der Erste Wortbestandteil, Acker kommt vom bevorzugten Wuchsort der Pflanze, die vornehmlich auf Äckern zu finden ist.

Synonyme:

[1] Klatschmohn, Schnellblume

Oberbegriffe:

[1] Mohn

Beispiele:

[1] Auf dem Feld blühen Kornblumen und Ackerschnallen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ackerschnalle(Mit Papaver erraticum ist hier wohl ebenfalls P. rhoeas gemeint)
[1] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512, Band 1, Spalte 101

Quellen:

  1. Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512, Band 1, Spalte 101