-affin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

-affin (Deutsch)[Bearbeiten]

Suffix[Bearbeiten]

Anmerkung:

Man kann Komposita mit -affin auch als Komposition mit dem Adjektiv affin deuten. [1]

Worttrennung:

-af·fin

Aussprache:

IPA: [aˈfiːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: nachgestelltes Wortbildungselement, das ausdrückt: zu einer Sache oder Person hingeneigt, ihr nahestehend sein

Sinnverwandte Wörter:

[1] -phil; Umschreibungen mit: geneigt, nahestehend, verbunden, verwandt

Gegenwörter:

[1] -phob

Beispiele:

[1] Sie ist schon kulturaffin. Also nicht völlig extrem oder destruktiv.

Wortbildungen:

bildungsaffin, chromaffin, frauenaffin, internetaffin, kulturaffin, medienaffin, risikoaffin, technikaffin, Technologie-affin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „-affin

Quellen:

  1. canoo.net „chromaffin