Æðuvík

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Æðuvík (Färöisch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Flexion ergänzen

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Aeduvik on Faroe map.png

Worttrennung:

Æðu·vík, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɛavʊˌvʊik]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] färöischer Ort im äußersten Süden der Insel Eysturoy, der zur Kommune Runavík gehört

Abkürzungen:

[1] Æðuv.

Herkunft:

[1] Zusammensetzung aus æða → fo „Eiderente“ und vík → fo „Bucht“. Folglich liegt der Ort an der „Eiderentenbucht“.

Oberbegriffe:

[1] bygd

Beispiele:

[1] Æðuvík er niðursetubygd frá 1897 og búgva í dag 103 fólk í Æðuvík.
Æðuvík ist eine Siedlung von 1897, und heute wohnen 103 Leute in Æðuvík.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Páll kemur úr Aæðuvík - Paul kommt aus Æðuvík
[1] fara til Æðuvíkar - nach Æðuvík fahren/gehen/sich bewegen

Wortbildungen:

[1] æðuvíkingur

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Färöischer Wikipedia-Artikel „Æðuvík