intrinsisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

intrinsisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
intrinsisch
Alle weiteren Formen: intrinsisch (Deklination)

Worttrennung:

in·trin·sisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɪnˈtʀɪnzɪʃ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] von sich aus aufweisend; einem Ding oder System innewohnend, ohne äußere Ursache oder Beeinflussung vorliegend

Herkunft:

von dem englischen intrinsic → en[1] und dies von spätlateinisch intrinsecus → la „im Inneren“

Synonyme:

[1] innewohnend, immanent

Gegenwörter:

[1] extrinsisch

Beispiele:

[1] Wer seine Arbeit aus eigenem Antrieb leistet, ist intrinsisch motiviert, wer dasselbe nur des Geldes wegen tut, dessen Motivation ist extrinsisch.
[1] Die intrinsischen Gitterparameter eines Kristalls kann man messen, wenn er keinem Druck ausgesetzt und auch sonst nicht irgendwie verzerrt ist.
[1] Dieser Gegenstand ist für mich von intrinsischem Wert.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] intrinsische Motivation

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „intrinsisch
[*] canoo.net „intrinsisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonintrinsisch

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 647, Eintrag „intrinsisch“