Stummel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stummel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Stummel die Stummel
Genitiv des Stummels der Stummel
Dativ dem Stummel den Stummeln
Akkusativ den Stummel die Stummel
[1] Aschenbecher voller Stummel
[1] nur noch der Stummel eines Bleistiftes

Worttrennung:

Stum·mel, Plural: Stum·mel

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʊml̩], Plural: [ˈʃtʊml̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ʊml̩

Bedeutungen:

[1] ein kurzes Reststück, was übrig geblieben ist

Herkunft:

[1] Substantiv mittelhochdeutsch stumbel = „Reststück“, „Stumpf“; Denominativ althochdeutsch stumbal = „verstümmelt

Synonyme:

[1] Rest, Stumpf, Überbleibsel, Strunk, schweizerisch Stumpen

Unterbegriffe:

[1] Armstummel, Bleistiftstummel, Kerzenstummel, Zahnstummel, Zigarettenstummel, Zigarrenstummel

Beispiele:

[1] Mit meinem Stummel von Bleistift kannst Du nicht mehr richtig schreiben.

Wortbildungen:

[1] stümmeln, stümmelnd, Stümmeln, Stummelaffe, Stummelbein, Stummelflügel, Stummelfuß, Stummelfüßer, Stummelpfeife, Stummelrute, Stummelschwanz, Stummelwort, Stummelzahn

Verkleinerungsformen:

[1] Stummelchen, Stümmelchen


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Stummel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stummel
[1] canoo.net „Stummel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStummel