Überbleibsel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überbleibsel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Überbleibsel die Überbleibsel
Genitiv des Überbleibsels der Überbleibsel
Dativ dem Überbleibsel den Überbleibseln
Akkusativ das Überbleibsel die Überbleibsel

Worttrennung:

Über·bleib·sel, Plural: Über·bleib·sel

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌblaɪ̯psl̩], Plural: [ˈyːbɐˌblaɪ̯psl̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] etwas, das - im Unterschied zu anderen Dingen - noch vorhanden ist

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt. Es ist eine Ableitung von überbleiben, einem Verb, das heute anders als früher regional begrenzt ist, mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -sel.[1]

Synonyme:

[1] Relikt, Rest, Überrest

Beispiele:

[1] „Er hatte seinen einzigen guten Anzug an, ein altmodisches Überbleibsel aus seiner großen Zeit, und die Narbe an seiner Nase war schneeweiß.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Überbleibsel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Überbleibsel
[*] canoo.net „Überbleibsel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonÜberbleibsel
[1] The Free Dictionary „Überbleibsel
[*] Duden online „Überbleibsel

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „bleiben“.
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22 Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 94.