Harmonia

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harmonia (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Eigenname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Harmonia
Genitiv der Harmonia
Dativ der Harmonia
Akkusativ die Harmonia

Worttrennung:

Har·mo·nia, kein Plural

Aussprache:

IPA: [haʁˈmoni̯a]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Eigenname aus der griechisch Mythologie: die Göttin der Eintracht; die Tochter des Mars und der Venus (nach anderen Quellen des Ares und der Aphrodite), die Frau des Kadmus und Mutter unter anderem der Juno und Semele[1]

Herkunft:

zu lateinisch Harmonia → la[Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] „Bei ihrer Hochzeit hatte Harmonia von den Göttern ein von Vulkan verfertigtes Halsband erhalten, an dem für jeden Besitzer das Verderben hing.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Harmonia
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Harmonia
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Harmonia
[1] canoo.net „Harmonia
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHarmonia

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 16. Auflage. Teil 1: Lateinisch–Deutsch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1967, Seite 335, Artikel „Harmonie“

Harmonia (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, Eigenname f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Harmonia
Genitiv Harmoniae
Dativ Harmoniae
Akkusativ Harmoniam
Vokativ Harmonia
Ablativ Harmoniā

Worttrennung:

Bedeutungen:

[1] Eigenname aus der griechisch Mythologie: die Göttin der Eintracht; die Tochter des Mars und der Venus (nach anderen Quellen des Ares und der Aphrodite), die Frau des Kadmus und Mutter unter anderem der Juno und Semele[1]

Herkunft:

entlehnt vom griechischen Namen Ἁρμονία[Quellen fehlen]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Harmonia
[1] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „Harmonia 2.“ (Zeno.org)
[1] Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 16. Auflage. Teil 1: Lateinisch–Deutsch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1967, Seite 335, Artikel „Harmonie“

Quellen:

  1. Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 16. Auflage. Teil 1: Lateinisch–Deutsch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1967, Seite 335, Artikel „Harmonie“

Ähnliche Wörter:

harmonia, Harmonie