Courtage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Courtage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Courtage die Courtagen
Genitiv der Courtage der Courtagen
Dativ der Courtage den Courtagen
Akkusativ die Courtage die Courtagen

Anmerkung:

[1] Das Wort ist in der hier unter [1] angegebenen Bedeutung in Österreich veraltet und in der Schweiz nur selten in Gebrauch.[1]

Alternative Schreibweisen:

Kurtage

Worttrennung:

Cour·ta·ge, Plural: Cour·ta·gen

Aussprache:

IPA: (Deutschland) [kʊʁˈtaːʒə]; (Österreich) [kuɐ̯ˈtaːʃ]; (Schweiz) [ˈkχurtaːʃ], Plural: (Deutschland) [kʊʁˈtaːʒn̩]; (Österreich) [kuɐ̯ˈtaːʃn̩], [kuɐ̯ˈtaːʃɛn]; (Schweiz) [ˈkχurtaːʃɛ(n)]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Courtage (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Courtagen (österreichisch) (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Maklerkosten bei Immobiliengeschäften
[2] Börsenwesen: Vermittlungsgebühr bei Börsengeschäften

Synonyme:

[1] (Deutschland) Maklergebühr, (Österreich) Provision

Beispiele:

[1] Ein Immobilienmakler erhält einen bestimmten Prozentsatz des Verkaufpreises eines Hauses als Courtage.
[1] Eine Courtage an den Vermittler ist erst nach der Unterzeichnung eines notariellen Kaufvertrages fällig und zahlbar.[2]
[2] Die Courtage ist einheitlich festgesetzt und vom Anleger zu entrichten.

Wortbildungen:

[1] Maklercourtage
[2] Käufercourtage
[1, 2] courtagefrei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Courtage
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Courtage
[1] canoo.net „Courtage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonCourtage
[1] wissen.de – Wörterbuch „Courtage
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Courtage“ auf wissen.de
[2] wissen.de – Lexikon „Courtage
[2] Duden online „Courtage
[2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 216.
[2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 365.
[1, 2] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 167.

Quellen:

  1. vergleiche Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 167 [1]
  2. Vermittlungsprovision (Archivversion vom 28. Oktober 2008)

Ähnliche Wörter:

Courage