wimmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wimmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wimme
du wimmst
er, sie, es wimmt
Präteritum ich wimmte
Konjunktiv II ich wimmte
Imperativ Singular wimm!
wimme!
Plural wimmet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gewimmt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wimmen

Nebenformen:

wümmen

Worttrennung:

wim·men, Präteritum: wimm·te, Partizip II: ge·wimmt

Aussprache:

IPA: [ˈvɪmən]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪmən

Bedeutungen:

[1] Weinbau, schweizerisch: die Weinlese halten

Herkunft:

von gleichbedeutend mittellateinisch/neulateinisch vindemiare → la[1]

Synonyme:

[1] herbsten

Beispiele:

[1] Die Schüler haben den ganzen Tag gewimmt.

Wortbildungen:

[1] Wimmer, Wimmet

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wimmen
[1] The Free Dictionary „wimmen
[1] Duden online „wimmen
[1] Wilfried Seibicke: Wie sagt man anderswo? Landschaftliche Unterschiede im deutschen Sprachgebrauch. 2. Auflage. Bibliographisches Institut, Mannheim/Wien/Zürich 1983, ISBN 3-411-01978-6, Seite 159, Artikel „Weinbauer“, dort auch das Schweizer „wimmen“ für „Weinlese halten“

Quellen:

  1. nach: Wilfried Seibicke: Wie sagt man anderswo? Landschaftliche Unterschiede im deutschen Sprachgebrauch. 2. Auflage. Bibliographisches Institut, Mannheim/Wien/Zürich 1983, ISBN 3-411-01978-6, Seite 159, Artikel „Weinbauer“, dort auch das Schweizer „wimmen“ für „Weinlese halten“ und dessen Etymologie