tamto

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

tamto (Tschechisch)[Bearbeiten]

Demonstrativpronomen, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ tamto tamta
Genitiv tamtoho tamtěch
Dativ tamtomu tamtěm
Akkusativ tamto tamta
Lokativ tamtom tamtěch
Instrumental tamtím tamtěmi
Weitere Formen: Flexion:tamten

Worttrennung:

tam·to

Aussprache:

IPA: [ˈtamtɔ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] wird verwendet, um auf eine Person/Sache/einen Vorgang hinzuweisen, der räumlich weiter weg ist; wird verwendet, um auf etwas bereits Erwähntes/als bekannt Vorausgesetztes hinzuweisen; das (da/dort), jener

Synonyme:

[1] tamhleto

Beispiele:

[1] „»[…] K Razumichovi zajdu, jak by ne…, ale ne teď… zajdu k němu… nazítří po tamtom, až budu mít tamto za sebou a všechno půjde novou cestou…« A náhle se vzpamatoval. »Po tamtom, vykřikl a vyskočil z lavičky, ale copak k tamtomu dojde? Copak k tomu opravdu dojde?«“[1]
„›[…] zu Rasumichin werde ich gehen, bestimmt,… aber nicht jetzt gleich. Ich will zu ihm hingehen am Tage nach der betreffenden Sache, wenn die bereits erledigt ist und mein ganzes Leben einen neuen Anfang nimmt.‹ Und auf einmal kam er zur Besinnung. »Nach der betreffenden Sache!« rief er und sprang von der Bank auf. »Aber wird die denn stattfinden? Wird sie wirklich stattfinden?«“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Internetová jazyková příručka – Ústav pro jazyk český AV ČR: „tamten
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „tamten
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „tamten
[1] Internetový slovník současné češtiny - Lingea s.r.o.: „tamten

Quellen:

  1. Fjodor Michajlovič Dostojevskj: Zločin a trest. Alpress, Praha 2014 (übersetzt von Jaroslav Hulák), ISBN 978-80-7362-541-7, Seite 51.
  2. Fjodr Dostojewski: Schuld und Sühne. In: Projekt Gutenberg-DE. Aufbau Verlag, 1956 (übersetzt von H. Röhl), V (URL, abgerufen am 12. März 2023).