sich den Schuh nicht anziehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sich den Schuh nicht anziehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:
sich den Schuh nicht an·zie·hen

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sich den Schuh nicht anziehen (Info)

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: Kritik an sich, Vorwürfe gegen sich oder Ähnliches nicht gelten lassen

Herkunft:
[1] Die Redewendung hat ihren Ursprung in dem alten Sprichwort Wem der Schuh passt, der zieht ihn sich an.[1]

Beispiele:
[1] „Du hast doch immer darauf gedrängt, ich solle die Dachrinnen sauber machen! Und jetzt bin ich von der Leiter gefallen und habe mir die Arme gebrochen!“ — „Und daran soll ich nun schuld sein? Nee, den Schuh zieh ich mir nicht an!“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, „wenn du dir diesen Schuh anziehst (dann wird er dir wohl auch passen)!“, Seite 539

Quellen:

  1. Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, „wenn du dir diesen Schuh anziehst (dann wird er dir wohl auch passen)!“, Seite 539