scheele Seite

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

scheele Seite (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die scheele Seite
Genitiv der scheelen Seite
Dativ der scheelen Seite
Akkusativ die scheele Seite

Worttrennung:

schee·le Sei·te, Plural:

Aussprache:

IPA: [ˈʃeːlə ˈzaɪ̯tə], Plural: [ˈʃeːlə ˈzaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] mundartlich (Rheinland): dasjenige Ufer eines Flusses (vor allen Dingen dasjenige des Rheins), an dem sich der Lein- und Treidelpfad befindet. (Hintergrund: Den Pferden, die früher die Kähne flussaufwärts gezogen haben, wurde das flusswärts ausgerichtete Auge verbunden, damit sie nicht durch die vom Wasser reflektierten Sonnenstrahlen geblendet werden.)
[2] Übertragen steht der Begriff Scheele Seite auch für die als etwas rückständig, hinterwäldlerisch hingestellte Fluss-Seite, wie im vergleichsweise bekannten Fall der insbesondere von Kölnern und Bonnern gepflegten ripuarischen Entsprechung 'Schäl Sick' für die dortige rechte Rheinseite.

Herkunft:

Wortverbindung aus dem Adjektiv scheel und dem Substantiv Seite

Beispiele:

[1] Die Scheele Seite des Rheins wechselt mit dem Verlauf des Leinpfades mehrfach.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schäl Sick
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „scheele Seite
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonscheele+Seite