schadenfroh

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schadenfroh (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
schadenfroh schadenfroher am schadenfrohesten
am schadenfrohsten
Alle weiteren Formen: Flexion:schadenfroh

Worttrennung:

scha·den·froh, Komparativ: scha·den·fro·her, Superlativ: am scha·den·frohs·ten, am scha·den·fro·hes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃaːdn̩ˌfʀoː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schadenfroh (Info)

Bedeutungen:

[1] Schadenfreude fühlend, von Schadenfreude getrieben

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Schaden und dem Adjektiv froh

Synonyme:

[1] schadenfreudig

Beispiele:

[1] Hanko nickte seiner Mutter Beifall, indem er sich schadenfroh die Hände rieb und murmelte: „Ja ‚wilde Marinka‘, ich habe mir manche Kränkung von dir gefallen lassen, aber heut’ hast du meine Gestalt geschmäht, hast mich vor allen lächerlich gemacht, und das vergeb’ ich dir nimmermehr!“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schadenfroh“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schadenfroh
[1] canoo.net „schadenfroh
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschadenfroh
[1] The Free Dictionary „schadenfroh

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Elsbeth Montzheimer: Märchen“.