psychosozial

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

psychosozial (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
psychosozial
Alle weiteren Formen: Flexion:psychosozial

Worttrennung:

psy·cho·so·zi·al, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌpsyçozoˈt͡si̯aːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild psychosozial (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Sozialpsychologie: soziale Gegebenheiten betreffend, die die Psyche beeinflussen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem gebundenen Lexem psych-, dem Fugenelement -o und dem Adjektiv sozial

Beispiele:

[1] Eine Gruppe erhielt Heroin, die andere wurde mit Methadon behandelt. Beide Gruppen wurden regelmäßig medizinisch betreut und erhielten eine psychosoziale Begleittherapie.[1]
[1] Grundsätzlich ist es ihr Ziel, die Betroffenen durch Beratung und Begleitung psychosozial zu stabilisieren.[2]
[1] "Wir konnten damit erstmals auf molekularer Ebene bestätigen, dass negative psychosoziale Einflüsse die Verbreitung des Krebses beschleunigen", deutet der Forscher das Ergebnis.[3]
[1] Obwohl oft traumatisiert, werden sie [die Flüchtlingskinder] nicht ausreichend medizinisch und psychosozial betreut, und Jugendhilfe wird ihnen höchstens bis zum 16. Lebensjahr gewährt.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „psychosozial
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpsychosozial
[1] The Free Dictionary „psychosozial

Quellen:

  1. Wikinews-Artikel „Heroin statt Methadon – neue Wege in der Suchtbehandlung“.
  2. Dominique John: Modell aus dem Osten. Bundeszentrale für politische Bildung, 19. Dezember 2006, abgerufen am 5. Juni 2012..
  3. Medizin: Stärkere Waffen gegen Krebs (Archivversion vom 1. September 2010)
  4. Barbara Leitner: Genese und Realität einer Idee. Deutschlandradio Kultur, 18. November 2009, abgerufen am 5. Juni 2012.