ostensibel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ostensibel (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ostensibel
Alle weiteren Formen: Flexion:ostensibel

Worttrennung:

os·ten·si·bel, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɔstɛnˈziːbl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ostensibel (Info)
Reime: -iːbl̩

Bedeutungen:

[1] zur Schau gestellt, auffällig, zum Vorzeigen

Herkunft:

von französisch ostensible → fr, dies wiederum von lateinisch ostensus → la, dem Partizip Perfekt zu ostendere → la (deutsch: zeigen)[1]

Beispiele:

[1] Vielleicht auch wollte die französische Regierung nicht ostensibel einen Mann unterstützen, der den deutschen Gesandtschaften immer ein Dorn im Auge war, und dessen Ausweisung bei mancher Gelegenheit reklamiert worden.[2]
[1] Für Arbeitsunfähige aber, für Krüppel und Waisen, ist die Karitas rational zu organisieren zu Gottes Ehre, nach Art etwa der noch jetzt in einer eigentümlich auffallenden, an Narrentrachten erinnernden Kleidung, möglichst ostensibel durch die Straßen Amsterdams zum Gottesdienst geführten Waisenhausinsassen.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] canoo.net „ostensibel

Quellen:

  1. Duden - Das große Fremdwörterbuch: Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 2003.
  2. http://www.heinrich-heine-denkmal.de/heine-texte/erklaerung.shtml
  3. Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft