nanu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nanu (Deutsch)[Bearbeiten]

Interjektion[Bearbeiten]

Worttrennung:
na·nu

Aussprache:
IPA: [naˈnuː]
Hörbeispiele:
Reime: -uː

Bedeutungen:
[1] Erstaunen oder Verwunderung ausdrückend

Sinnverwandte Wörter:
[1] huch, wow

Beispiele:
[1] „Nanu? Ein Lob für Migranten? Diese seien eine "Bereicherung" für Deutschland, sagt Sarrazin.“[1]
[1] „›Nanu‹, dachte er[,] ›was zupft an meinem Ohr?‹“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „nanu
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nanu
[*] canoonet „nanu
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonnanu
[1] The Free Dictionary „nanu

Quellen:

  1. "Ich liebe alle Steuerzahler", Von Veit Medick, Florian Gathmann, 30.08.2010
  2. Carmen Grodtke: Zauberzwerggeschichten. BoD – Books on Demand, 2010, ISBN 3842319177, Seite 103 (Zitiert nach Google Books, Anführungszeichen angepasst, Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kanu, na, NABU, sanu