Zum Inhalt springen

mit Verlaub

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

mit Verlaub (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung[Bearbeiten]

Worttrennung:

mit Ver·laub

Aussprache:

IPA: [mɪt fɛɐ̯ˈlaʊ̯p]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild mit Verlaub (Info)

Bedeutungen:

[1] gehoben, eine möglicherweise Ärger erregende Aussage einleitend: wenn es gestattet, erlaubt ist

Beispiele:

[1] Du hast dich wirklich angestrengt. Trotzdem, mit Verlaub, ist das Ergebnis nicht besonders.
[1] „Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch.“[1]
[1] „»[…] die EU zahlt 700 Millionen Euro "Soforthilfe" – aber nicht etwa, um zu helfen. Sondern um uns Menschen in Not vom Hals zu halten. Mit Verlaub: Ich könnte kotzen!«“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Verlaub
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verlaub
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerlaub
[1] The Free Dictionary „Verlaub

Quellen:

  1. Joschka Fischer am 18. Oktober 1984 im Bundestag: Wikipedia-Artikel „Liste geflügelter Worte/M#Mit_Verlaub,_Herr_Präsident,_Sie_sind_ein_Arschloch.
  2. Pastorin Annette Behnken: Menschlichkeit an der Grenze. In: Bayerischer Rundfunk. 7. März 2020 (Sendereihe: Das Wort zum Sonntag, Text und Video, Dauer 04:15 mm:ss, URL, abgerufen am 13. März 2020).