hinn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hinn (Isländisch)[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

Artikel   greinir
Numerus
Genus
Kasus
Singular   eintala Plural   fleirtala Tala
Kyn
Fall
Maskulinum
karlkyn
Femininum
kvenkyn
Neutrum
hvorugkyn
Maskulinum
karlkyn
Femininum
kvenkyn
Neutrum
hvorugkyn
Nominativ hinn hin hið hinir hinar hin Nefnifall
Akkusativ hinn hina hið hina hinar hin Þolfall
Dativ hinum hinni hinu hinum hinum hinum Þágufall
Genitiv hins hinnar hins hinna hinna hinna Eignarfall

Worttrennung:

hinn, Plural: hin·ir

Aussprache:

IPA: [ˈhɪnː], Plural: [ˈhɪnɪr̥]
Hörbeispiele: Plural:

Bedeutungen:

[1] alleinstehender, bestimmter Artikel vor einem Substantiv in Verbindung mit einem Adjektiv oder vor einem substantivierten Adjektiv

Sinnverwandte Wörter:

[1]

Beispiele:

[1] „Hin litla Gough-eyja (Gough Island), sem er 91 km², og er staðsett 395 km suðuaustur af megineyjunni, telst einnig til eyjaklasans.“[1]
Die kleine Gough-Insel (Gough Island), die 91 km² groß ist und 395 km südöstlich der Hauptinsel liegt, wird zum gleichen Archipel gezählt.“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Alexander hinn mikli - Alexander der Große
[1] hið Heilaga rómverska ríki - das Heilige Römische Reich
[1] hið sameinaða konungsdæmi Stóra-Bretlands og Norður-Írlands - das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland
[1] hinn þögli meirihluti - die schweigende Mehrheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Isländischer Wikipedia-Artikel „Greinir
[1] Icelandic Online Dictionary and Readings „hinn
[1] ISLEX orðabókin „hinn
[1] dict.cc Isländisch-Deutsch, Stichwort: „hinn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhinn
[1] Ingvar G. Brynjólfsson: Langenscheidts Universal-Wörterbuch Isländisch-Deutsch, Deutsch-Isländisch. 2. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 1966, DNB 105903477

Quellen:

  1. Isländischer Wikipedia-Artikel „Tristan da Cunha“ (Stabilversion)

Demonstrativpronomen[Bearbeiten]

Demonstrativpronomen   ábendingarfornafn
Numerus
Genus
Kasus
Singular   eintala Plural   fleirtala Tala
Kyn
Fall
Maskulinum
karlkyn
Femininum
kvenkyn
Neutrum
hvorugkyn
Maskulinum
karlkyn
Femininum
kvenkyn
Neutrum
hvorugkyn
Nominativ hinn hin hitt hinir hinar hin Nefnifall
Akkusativ hinn hina hitt hina hinar hin Þolfall
Dativ hinum hinni hinu hinum hinum hinum Þágufall
Genitiv hins hinnar hins hinna hinna hinna Eignarfall

Worttrennung:

hinn, Plural: hin·ir

Aussprache:

IPA: [ˈhɪnː], Plural: [ˈhɪnɪr̥]
Hörbeispiele: Plural:

Bedeutungen:

[1] auf eine Person oder einen Gegenstand in einiger Ferne oder als Alternative hinweisendes Fürwort

Sinnverwandte Wörter:

[1] , þessi

Beispiele:

[1] „Satúrnus er stormasamur eins og hinir gasrisarnir í sólkerfinu, þótt á honum séu venjulega ekki risavaxnir og langlífir stormar á borð við Stóra rauða bletinn á Júpíter.“[1]
„Saturn ist genauso stürmisch wie die anderen Gasriesen im Sonnensystem, obwohl es dort gewöhnlich keine so ausgedehnte und dauerhafte Stürme, wie der ‚Große Rote Fleck‘ auf dem Jupiter, gibt.“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] annar … hinn - der eine … der andere
[1] hitt og þetta - dieses und jenes
[1] hinn daginn - übermorgen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Isländischer Wikipedia-Artikel „Ábendingarfornafn
[1] Icelandic Online Dictionary and Readings „hinn
[1] ISLEX orðabókin „hinn
[1] dict.cc Isländisch-Deutsch, Stichwort: „hinn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhinn
[1] Ingvar G. Brynjólfsson: Langenscheidts Universal-Wörterbuch Isländisch-Deutsch, Deutsch-Isländisch. 2. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 1966, DNB 105903477

Quellen:

  1. Sævar Helgi Bragason: Satúrnus. In: Geimurinn.is - Stjörnufræðivefur fyrir krakka!. Abgerufen am 22. Mai 2014 (Isländisch).