gelle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gelle (Deutsch)[Bearbeiten]

Partikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

gel·le

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛlə]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛlə

Bedeutungen:

[1] thüringisch, vogtländisch, schwäbisch, fränkisch, hessisch, umgangssprachlich: verschliffene Floskel für die eingeschobene, rhetorische Frage „Gelt es?“, „Gilt es?“, „Habe ich recht?“ oder „Nicht wahr?“, „Stimmt es?“, um sich der (vorausgesetzten) Zustimmung zu versichern

Herkunft:

Zusammensetzung aus gelten und es

Synonyme:

[1] gell, standardsprachlich: gelt es?, gilt es?, habe ich recht?, nicht wahr?, stimmt es?

Beispiele:

[1] Schönes Wetter heute, gelle?
[1] „Die Thüringer sagen immer „gelle“. Gelle?“ „Gelle!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gelle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgelle

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

Imperativ Singular: gell

Worttrennung:

gel·le

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gelle (Info)
Reime: -ɛlə

Grammatische Merkmale:

  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs gellen
  • 1. Person Singular Konjunktiv Präsens Aktiv des Verbs gellen
  • 3. Person Singular Konjunktiv Präsens Aktiv des Verbs gellen
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs gellen
gelle ist eine flektierte Form von gellen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:gellen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag gellen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gellen, Kelle, kellen