gebetsmühlenartig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gebetsmühlenartig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gebetsmühlenartig
Alle weiteren Formen: Flexion:gebetsmühlenartig

Worttrennung:

ge·bets·müh·len·ar·tig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbeːt͡smyːlənˌʔaʁtɪç], [ɡəˈbeːt͡smyːlənˌʔaʁtɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meist abwertend: in immer gleicher Weise sich endlos wiederholend

Herkunft:

vergleichbar mit einer Gebetsmühle

Sinnverwandte Wörter:

[1] monoton, stereotyp

Beispiele:

[1] Gebetsmühlenartig erzählen Lehrer ihren Schülern schon jahrhundertelang vergeblich, dass man nicht für die Schule, sondern für das Leben lernt.
[1] „Jahrelang waren es die Vegetarier, die ihre Enthaltsamkeit gebetsmühlenartig erklären mussten, ohne wirklich auf Verständnis zu stoßen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gebetsmühle#Redewendung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gebetsmühlenartig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgebetsmühlenartig
[1] The Free Dictionary „gebetsmühlenartig
[1] Duden online „gebetsmühlenartig
[1] wissen.de – Wörterbuch „gebetsmühlenartig

Quellen:

  1. Silvia Liebrich: Die Schlacht am Küchentisch. In: Süddeutsche Zeitung. 15./16. Februar 2014, ISSN 0174-4917, Seite 23.