fatal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fatal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
fatal fataler am fatalsten
Alle weiteren Formen: Flexion:fatal

Worttrennung:

fa·tal, Komparativ: fa·ta·ler, Superlativ: am fa·tals·ten

Aussprache:

IPA: [faˈtaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fatal (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] unangenehm, verhängnisvoll, peinlich
[2] ungünstig, schwerwiegend

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von lateinsch fātālis → la „verhängnisvoll“ in der Form fatalisch entlehnt; heutige Form wohl unter französischem Einfluss im 17. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[2] verhängnisvoll

Gegenwörter:

[2] banal

Beispiele:

[1] eine fatale (unangenehme, peinliche) Angelegenheit
[1] Es wäre fatal, würde ihm auf der Bühne die Hose herunter rutschen.
[2] ein fataler (schwerwiegender) Unfall
[2] Das wäre ja fatal!
[2] „Die Folgen sind fatal, wenn die Einkommensschwachen nicht mehr wählen gehen.“[2]

Wortbildungen:

fatalerweise
Fatalismus, Fatalist

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fatal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfatal
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „fatal“, Seite 279.
  2. Bettina Stehkämper: Wahlbeteiligung – Bundestagswahl: Wenn die Armen nicht mehr wählen. In: Deutsche Welle. 23. August 2021 (URL, abgerufen am 24. August 2021).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: fetal, total, Fraktal