famose

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

famose (Deutsch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

fa·mo·se

Aussprache:

IPA: [faˈmoːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild famose (Info)
Reime: -oːzə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Singular Femininum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Akkusativ Singular Femininum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Nominativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Akkusativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Nominativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Akkusativ Singular Femininum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Akkusativ Singular Neutrum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Nominativ Singular Femininum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs famos
  • Akkusativ Singular Femininum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs famos
famose ist eine flektierte Form von famos.
Die gesamte Deklination findest du auf der Seite Flexion:famos.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag famos.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

famose (Italienisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

fa·mo·se

Aussprache:

IPA: [faˈmoːze]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Plural Femininum des Adjektivs famoso
famose ist eine flektierte Form von famoso.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag famoso.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

famose (Latein)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
fāmōsē fāmōsius fāmōsissimē

Worttrennung:

fa·mo·se, Komparativ: fa·mo·si·us, Superlativ: fa·mo·sis·si·me

Bedeutungen:

[1] mit Ruhm, ruhmvoll
[2] spätlateinisch: ehrenrührig, ehrrührig

Herkunft:

Ableitung zu dem Adjektiv famosus → la

Beispiele:

[1] „quid de tali medico iudicabis, qui nutriat morbum mora praesidii et periculum extendat dilatione remedii, quo pretiosius aut famosius curet?“ (Tert. adv. Marc. 1,22)[1]
[2] „Huic tanto domi forisque uxoris probra summam gloriae dempsere, quam adeo famose complexus est, uti cognita libidine ac ream coniurationis retentaverit.“ (Aur. Vict. Caes. 20.23)[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „famose“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2685.
[*] Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis. 6. Band, 1. Teil F – Fysis, Teubner, Leipzig 1912–1924, ISBN 3-322-00000-1, „famose“ Spalte 259.

Quellen:

  1. Quintus Septimus Florens Tertullianus: Opera. Pars I: Opera catholica, Adversus Marcionem, Brepolis, Turnholt 1954 (Corpus Christanorum, Series Latina), Seite 464.
  2. Sextus Aurelius Victor; Franz Pichlmayr (Herausgeber): Liber de Caesaribus. Praecedunt Origo gentis Romanae et Liber de viris illutribus urbis Romae; subsequitur Epitome de Caesaribus. sterotype 1. Auflage. B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Stuttgart/Leipzig 1993, ISBN 3-8154-1108-4 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana, Erstauflage: 1911), Seite 100.