etwas ausgefressen haben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

etwas ausgefressen haben (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

et·was aus·ge·fres·sen ha·ben

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild etwas ausgefressen haben (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: (heimlich) etwas Unerlaubtes getan haben, etwas verbrochen haben

Herkunft:

[1] Vermutlich wurde diese Redewendung ursprünglich auf Hunde und Katzen angewendet, die sich etwas Fressbares gestohlen hatten und ihrer Bestrafung bang entgegensahen. Später erst übertrug man sie auf Menschen.[1]

Beispiele:

[1] „Hast du schon gehört, was der Sohn von Frau Meier wieder ausgefressen hat?“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, „etwas ausgefressen haben“, Seite 79
[1] Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, „etwas ausgefressen haben“, Seite 40
[1] Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „ausfressen“, Seite 23

Quellen:

  1. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „ausfressen“, Seite 23
Ähnliche Wörter: