dextral

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dextral (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
dextral
Alle weiteren Formen: Flexion:dextral

Worttrennung:

dex·tral, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [dɛksˈtʁaːl]
Hörbeispiele:
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Geologie: rechtsseitig, nach rechts gerichteter Bewegungssinn
[2] Typografie, Schriftrichtung von Buchstaben: rechts endend

Gegenwörter:

[1, 2] sinistral

Beispiele:

[1] „Ihre geologische Nordgrenze ist die Südlimousin-Störung, eine bedeutende duktile, dextrale Seitenverschiebung, welche die Génis-Einheit von der nördlich folgenden Thiviers-Payzac-Einheit abtrennt.“[1]
[2] „Wir finden eine dextrale Schreibrichtung ebenso wie eine sinistrale und es kommt vor, dass die Kleinbuchstaben eine andere Richtung aufweisen wie die Großbuchstaben […].“[2]
[2] „[…] Abweichungen vom dextralen Prinzip, d.h. nicht alle Buchstabenschreibungen enden auf der in Schriftrichtung gelegenen Seite wie in den Ausgangsschriften, sondern teilweise sinistral, also auf der entgegen der Schriftrichtung gelegenen Seite (z.B. ‹s› [in Anlehnung an die Druckschrift und von oben nach unten geführt], ‹p›, ‹b›) oder richtungsneutral (z.B. ‹o›, ‹i›), […]“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dextrale (Blatt-)Verschiebung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] geoDZ.com: „dextral
[1] Michael Szönyi (Herausgeber): Studienlexikon Geowissenschaften. Hochschulverlag AG, Zürich 2006 (Google Books), Seite 40.

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Génis-Einheit“ (Stabilversion)
  2. Jakob Ossner: Sprachdidaktik Deutsch. 2. Auflage. UTB, 2008, ISBN 978-3825228071, Seite 139.