ausgiebig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Bedeutungen und deren Übersetzungen

ausgiebig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ausgiebig ausgiebiger am ausgiebigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ausgiebig

Worttrennung:

aus·gie·big, Komparativ: aus·gie·bi·ger, Superlativ: am aus·gie·bigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sɡiːbɪç], [ˈaʊ̯sɡiːbɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ausgiebig (Info), Lautsprecherbild ausgiebig (Info)

Bedeutungen:

[1] reichlich
[2] sättigend
[3] gründlich

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs ausgeben mit dem Suffix -ig

Beispiele:

[1] Das Thema wurde ausgiebig behandelt.
[2] Die Mahlzeit war klein, aber ausgiebig.
[3] „In Friedrichs Bibliothek befanden sich arabische Texte zur Vogelkunde, die er übersetzen ließ und ausgiebig studierte.“[1]

Wortbildungen:

Ausgiebigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausgiebig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalausgiebig
[1] The Free Dictionary „ausgiebig
[1] Duden online „ausgiebig
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „ausgiebig“ auf wissen.de
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Daniel Carlo Pangerl: Ein neues Denken. In: G/Geschichte. Nummer 3/2017, ISSN 1617-9412, Seite 56.