auf dem Trockenen sitzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

auf dem Trockenen sitzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

auf dem Tro·cke·nen sit·zen

Aussprache:

IPA: [aʊ̯f deːm ˈtʀɔkənən ˈzɪʦn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild auf dem Trockenen sitzen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: am Ende sein, kein Geld mehr haben, alle Reserven verbraucht haben
[2] umgangssprachlich: vor leeren Gläsern sitzen, nichts zu trinken haben

Beispiele:

[1] „Wer im Rentenalter nicht plötzlich auf dem Trockenen sitzen will, sollte bei der privaten Altersvorsorge die Inflationsrate mitberücksichtigen.“[1]
[2] Hol doch bitte unseren Gästen mal was zu trinken, die sitzen ja schon seit einer Stunde auf dem Trockenen!
[2] Der Service in dieser Kneipe ist miserabel: Die Bedienung beachtet uns gar nicht und lässt uns einfach auf dem Trockenen sitzen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „trocken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonauf+dem+Trockenen+sitzen
[1] The Free Dictionary „trocken
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „auf dem Trockenen sitzen“, Seite 785

Quellen:

  1. „Der Effekt der Inflation wird oft unterschätzt – In 30 Jahren ist das Geld nur noch die Hälfte wert“ (sueddeutsche.de vom 18.09.2006)