amicitas

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

*amīcitas (Latein)[Bearbeiten]

Asterisk.svg
Dieser Eintrag beinhaltet rekonstruierte Wörter und Wurzeln. Daher ist der Begriff in diesem Eintrag nicht direkt nachweisbar, aber hat vermutlich existiert, da er durch die Vergleichsmethodik erschlossen werden kann.
Jegliche als Runen dargestellte und mit folgender Transliteration versehene Begriffe stellen solche Rekonstruktionen dar.

Substantiv, f, vulgärlateinisch[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ amīcitas amīcitatēs
Genitiv amīcitatis amīcitatum
Dativ amīcitatī amīcitatibus
Akkusativ amīcitatem amīcitatēs
Vokativ amīcitas amīcitatēs
Ablativ amīcitate amīcitatibus

Anmerkung:

Aus diesem vulgärlateinischen Substantiv leiten sich beispielsweise das katalanisch-okzitanische amistat und das spanische amistad ab.[1]

Worttrennung:
a·mī·ci·tas, Genitiv: a·mī·ci·ta·tis

Bedeutungen:
[1] Freundschaft
[2] Plural: Freundeskreis, Freunde

Herkunft:
aus dem klassisch-lateinischen Substantiv amicitia → la[2]

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Joan Coromines i Vigneaux: Diccionari Etimològic i Complementari de la Llengua Catalana. 7. Auflage. Band I: A–BL, Curial Ed. Catalanes, Barcelona 1995, ISBN 84-7256-174-7, Seite 261, Artikel „amar“ dort das vulgärlateinische Substantiv "amicitas"
[1] Gustav Körting: Lateinisch-Romanisches Wörterbuch. Etymologisches Wörterbuch der romanischen Hauptsprachen (Fotomechanischer Nachdruck der Auflage von 1907, Taschenbuchausgabe). Hansebooks, 2016, ISBN 978-3-74344-321-1, Spalte 57, Eintrag „*amicitas“

Quellen:

  1. nach: Joan Coromines i Vigneaux: Diccionari Etimològic i Complementari de la Llengua Catalana. 7. Auflage. Band I: A–BL, Curial Ed. Catalanes, Barcelona 1995, ISBN 84-7256-174-7, Seite 261, Artikel „amar“
  2. nach: Coromines i Vigneaux und nach Gustav Körting