Zustimmungsquote

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zustimmungsquote (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Zustimmungsquote die Zustimmungsquoten
Genitiv der Zustimmungsquote der Zustimmungsquoten
Dativ der Zustimmungsquote den Zustimmungsquoten
Akkusativ die Zustimmungsquote die Zustimmungsquoten

Worttrennung:

Zu·stim·mungs·quo·te, Plural: Zu·stim·mungs·quo·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʦuːʃtɪmʊŋsˌkvoːtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anteil derjenigen, die einem Vorschlag zustimmen/ihn bejahen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Zustimmung, Fugenelement -s und Quote

Gegenwörter:

[1] Ablehnungsquote

Oberbegriffe:

[1] Quote

Beispiele:

[1] „Zu seinen besten Zeiten hatte er eine Zustimmungsquote von 80 Prozent erreicht.“[1]
[1] „Auch in Stadtteilen mit einem hohen Anteil an Hartz-IV-Empfängern sei die Zustimmungsquote leicht höher gewesen als im Durchschnitt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zustimmungsquote
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZustimmungsquote

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Wahlen in Peru 2006“ (Stabilversion)
  2. Verein verlangt Abschaffung von Quoren bei Volksentscheiden. In: Märkische Allgemeine Zeitung (MAZ). Nummer 257, 5. November 2013, ISSN 0174-4909, Seite 6.