Zum Inhalt springen

Zeitgenossin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Zeitgenossin (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ die Zeitgenossin die Zeitgenossinnen
Genitiv der Zeitgenossin der Zeitgenossinnen
Dativ der Zeitgenossin den Zeitgenossinnen
Akkusativ die Zeitgenossin die Zeitgenossinnen

Worttrennung:

Zeit·ge·nos·sin, Plural: Zeit·ge·nos·sin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡saɪ̯tɡəˌnɔsɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zeitgenossin (Info)
Reime: -aɪ̯tɡənɔsɪn

Bedeutungen:

[1] eine weibliche Person, die zur gleichen Zeit lebt beziehungsweise gelebt hat wie eine andere
[2] umgangssprachlich, zumeist abwertend: weiblicher Mensch (der zusammen mit anderen in der Gemeinschaft lebt)

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Zeitgenosse, Subtraktionsfuge -e und mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Zeitgenosse

Beispiele:

[1] Marie Curie und Rosa Luxemburg waren Zeitgenossinnen.
[2] Sie ist keine angenehme Zeitgenossin.

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zeitgenossin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege [dwdsxl] Gegenwartskorpora mit freiem Zugang „Zeitgenossin
[1] Duden online „Zeitgenossin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZeitgenossin