Wohl und Wehe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wohl und Wehe (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

Wohl und Weh

Worttrennung:

Wohl und We·he

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wohlergehen, Schicksal

Beispiele:

[1] „In dieser Welt wollen die Bürger eine gute Regierung und interessieren sich weniger dafür, was gut oder schlecht ist für die SPD. In der SPD indessen, so stellen einige Genossen selbstkritisch fest, sei es umgekehrt: Kaum jemand interessiere sich für eine gute Regierung – ganz viele sorgen sich um Wohl und Wehe der Partei.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „Wohl und Wehe
[1] Duden online „Wohl

Quellen:

  1. Angst vor Merkel. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 19. März 2014).