Wochenlohn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wochenlohn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wochenlohn

die Wochenlöhne

Genitiv des Wochenlohnes
des Wochenlohns

der Wochenlöhne

Dativ dem Wochenlohn
dem Wochenlohne

den Wochenlöhnen

Akkusativ den Wochenlohn

die Wochenlöhne

Worttrennung:

Wo·chen·lohn, Plural: Wo·chen·löh·ne

Aussprache:

IPA: [ˈvɔxn̩ˌloːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: Entgelt, das für eine Woche Arbeit bezahlt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Woche und Lohn sowie das Fugenelement -n

Gegenwörter:

[1] Jahreslohn, Minutenlohn, Monatslohn, Sekundenlohn, Stundenlohn, Tageslohn

Oberbegriffe:

[1] Zeitlohn, Lohn

Beispiele:

[1] „Der durchschnittliche Wochenlohn eines erwachsenen Arbeiters betrug drei bis fünf Gulden, und Tschechen wurden da und dort als Reservearmee behandelt und schlechter bezahlt als Deutsche.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wochenlohn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wochenlohn
[*] canoonet „Wochenlohn
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wochenlohn
[1] The Free Dictionary „Wochenlohn
[1] Duden online „Wochenlohn
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWochenlohn

Quellen:

  1. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 60.