Wissenschaftsbetrug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wissenschaftsbetrug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wissenschaftsbetrug

Genitiv des Wissenschaftsbetrugs
des Wissenschaftsbetruges

Dativ dem Wissenschaftsbetrug

Akkusativ den Wissenschaftsbetrug

Worttrennung:

Wis·sen·schafts·be·trug, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvɪsn̩ʃaft͡sbəˌtʁuːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein Betrug in und an der Wissenschaft, bei dem bewusst unwahre Thesen aufgestellt, erfundene oder gefälschte Forschungsergebnisse propagiert oder in wissenschaftlichen Arbeiten Forschungsergebnisse anderer Personen als die eigenen ausgegeben werden[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wissenschaft und Betrug sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Betrug

Unterbegriffe:

[1] Datenfälschung, Datenmanipulation, Plagiat, Wissenschaftsfälschung

Beispiele:

[1] Ein Plagiat ist ein Betrug an der Scientific Community und damit ein Wissenschaftsbetrug.
[1] Cyril Burt wurde post mortem systematischer Wissenschaftsbetrug in der Intelligenz- und Zwillingsforschung unterstellt.
[1] „Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat den Gesetzgeber dazu aufgefordert, einen Straftatbestand Wissenschaftsbetrug zu schaffen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWissenschaftsbetrug

Quellen: