Weggang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weggang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Weggang die Weggänge
Genitiv des Wegganges
des Weggangs
der Weggänge
Dativ dem Weggang
dem Weggange
den Weggängen
Akkusativ den Weggang die Weggänge

Worttrennung:

Weg·gang, Plural: Weg·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌɡaŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Weggang (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorgang, dass sich jemand von einem angestammten Ort/einer angestammten Stelle entfernt

Herkunft:

Substantiv zu weggehen, belegt spätestens seit dem 15. Jahrhundert[1]

Gegenwörter:

[1] Abgang, Weggehen, Zugang

Oberbegriffe:

[1] Gang

Beispiele:

[1] „Bertram und die Brüder Boisserée bedauerten den Weggang der Schlegels zutiefst.“[2]
[1] „Mit meinem Weggang wollte ich mich all jenen entziehen, die mich verfolgten und belästigten."[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weggang
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeggang
[1] The Free Dictionary „Weggang
[*] Duden online „Weggang

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weggang
  2. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 49.
  3. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 21. Originalausgabe: Englisch 2013.