Wegelagerer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wegelagerer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wegelagerer

die Wegelagerer

Genitiv des Wegelagerers

der Wegelagerer

Dativ dem Wegelagerer

den Wegelagerern

Akkusativ den Wegelagerer

die Wegelagerer

Worttrennung:

We·ge·la·ge·rer, Plural: We·ge·la·ge·rer

Aussprache:

IPA: [ˈveːɡəˌlaːɡəʁɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wegelagerer (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet, abwertend: Person, die einer anderen Person rechtswidrig und unter Androhung oder auch Anwendung von Gewalt etwas wegnimmt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Weg, dem Fugenelement -e und Lagerer; darauf zurückzuführen, dass die so bezeichneten Personen am Wegrand auf ihre Opfer gewartet haben

Synonyme:

[1] Räuber, Bandit, Dieb, Ganove

Weibliche Wortformen:

[1] Wegelagerin

Oberbegriffe:

[1] Verbrecher

Beispiele:

[1] Sie geraten in die Doppelmühle zwischen einem immer brutaler werdenden Arbeitsalltag und den Wegelagerern vom Ballhausplatz, die ihnen am Nachhauseweg weit mehr als die Hälfte des Lohns wieder abknöpfen.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wegelagerer
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wegelagerer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wegelagerer
[1] canoonet „Wegelagerer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWegelagerer
[1] The Free Dictionary „Wegelagerer
[1] Duden online „Wegelagerer
[1] wissen.de – Wörterbuch „Wegelagerer
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wegelagerer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wegelagerer

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wegelagerei