Vorraum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorraum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Vorraum

die Vorräume

Genitiv des Vorraums
des Vorraumes

der Vorräume

Dativ dem Vorraum
dem Vorraume

den Vorräumen

Akkusativ den Vorraum

die Vorräume

Worttrennung:
Vor·raum, Plural: Vor·räu·me

Aussprache:
IPA: [ˈfoːɐ̯ˌʁaʊ̯m]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vorraum (Info)

Bedeutungen:
[1] Raum vor dem eigentlich angestrebten/gemeinten Raum

Herkunft:
Determinativkompositum aus vor und Raum

Sinnverwandte Wörter:
[1] Diele, Entree, Foyer, Vorhalle, Vorzimmer, Windfang

Gegenwörter:
[1] Hauptraum, Hinterraum, Nebenraum

Beispiele:
[1] „Die Türen, die von einem Vorraum abgingen, waren geöffnet.“[1]
[1] „Im Vorraum der Wachstube hatte ein eindrucksvoller Haufen von Knütteln, Äxten und Gewehren gelegen; die Gewehre sorgsam zur Seite geschoben, sie sollten untersucht werden.“[2]
[1] „Ein Vorraum oder Vestibül liegt in der Mitte.“[3]
[1] „Im Vorraum schlug eine Uhr.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorraum
[1] canoonet „Vorraum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVorraum
[1] The Free Dictionary „Vorraum
[1] Duden online „Vorraum

Quellen:

  1. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 102
  2. Eugen Uricaru: Scheiterhaufen und Flamme. 1. Auflage. Verlag der Nation, Berlin 1984, ISBN 3-88680-500-X, Seite 218.
  3. Stephan Wackwitz: Osterweiterung. Zwölf Reisen. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 2010, ISBN 978-3-596-17459-1, Seite 48.
  4. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 73. Englisches Original 1917.