Verstimmung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verstimmung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Verstimmung

die Verstimmungen

Genitiv der Verstimmung

der Verstimmungen

Dativ der Verstimmung

den Verstimmungen

Akkusativ die Verstimmung

die Verstimmungen

Worttrennung:

Ver·stim·mung, Plural: Ver·stim·mun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃtɪmʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verstimmung (Info)
Reime: -ɪmʊŋ

Bedeutungen:

[1] verschlechterte Laune, Verärgerung

Unterbegriffe:

[1] Magenverstimmung

Beispiele:

[1] „Für zusätzlich Verstimmungen zwischen den künftigen Koalitionspartnern sorgen auch Spekulationen, Kanzlerin Angela Merkel wolle die Festlegung der Laufzeitverlängerung bis nach der NRW-Wahl im Mai 2010 vertagen.“[1]
[1] „Nach den Kinder- und Jugendgesundheitssurvey des Robert-Koch-Instituts leidet jedes 10. Kind an Ängsten und jedes 20. an depressiven Verstimmungen.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Verstimmung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Verstimmung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verstimmung
[1] canoonet „Verstimmung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerstimmung
[1] The Free Dictionary „Verstimmung

Quellen:

  1. „Beliebigkeiten nach Merkels Art: Atompolitik spaltet Schwarz-Gelb“, ppo/dpa/AFP/rts, 10. Oktober 2009
  2. Markus Dettmer, Samiha Shafy, Janko Tietz: Volk der Erschöpften. In: DER SPIEGEL, Heft 4, 2011, Seite 114-122, Zitat Seite 116.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bestimmung