Unterleutnant zur See

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unterleutnant zur See (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Unterleutnant zur See

die Unterleutnante zur See die Unterleutnants zur See

Genitiv des Unterleutnants zur See

der Unterleutnante zur See der Unterleutnants zur See

Dativ dem Unterleutnant zur See

den Unterleutnanten zur See den Unterleutnants zur See

Akkusativ den Unterleutnant zur See

die Unterleutnante zur See die Unterleutnants zur See

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Unterlieutenant zur See

Worttrennung:

Un·ter·leut·nant zur See, Plural 1: Un·ter·leut·nan·te zur See, Plural 2: Un·ter·leut·nants zur See

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌlɔɪ̯tnant t͡suːɐ̯ zeː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Unterleutnant zur See (Info)

Bedeutungen:

[1] Kaiserliche Marine, Volksmarine: niedrigster Offiziersdienstgrad
[2] Kaiserliche Marine, Volksmarine: Subalternoffizier im Range eines Unterleutnants zur See

Herkunft:

Wortverbindung aus den Substantiven Unterleutnant und See mit der Kontraktion zur

Synonyme:

[1] Deutsches Heer: Secondelieutenant; Nationale Volksarmee: Unterleutnant

Oberbegriffe:

[1] Leutnantsdienstgrad
[2] Subalternoffizier

Beispiele:

[1] „Die Gewählten werden alsdann mittelst Gesuchsliste zur Beförderung zum Unterlieutenant zur See, unter Vorbehalt der Patentirung, in Vorschlag gebracht.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Unterleutnant
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unterleutnant zur See

Quellen:

  1. Paul Laband: Das Staatsrecht des Deutschen Reiches. Bd. 3, Abt. 1. Tübingen, 1880.