Triplikation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Triplikation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Triplikation

die Triplikationen

Genitiv der Triplikation

der Triplikationen

Dativ der Triplikation

den Triplikationen

Akkusativ die Triplikation

die Triplikationen

Worttrennung:

Tri·pli·ka·ti·on, Plural: Tri·pli·ka·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [tʁiplikaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Triplikation (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wortbildung (Vorgang und Ergebnis) durch dreifache Wiederholung eines Wortes oder Wortteils mit oder ohne Abwandlung der Form
[2] Rhetorik: „dreifache Wiederholung eines Wortes oder Satzes“[1]

Herkunft:

von lateinisch triplicatio „Verdreifachung“[2]

Gegenwörter:

[1] Reduplikation

Oberbegriffe:

[1] Wortbildung, Iteration

Beispiele:

[1] „Pipapo“ und „rirarutsch“ sind bekannte Beispiele für Triplikation im Deutschen.
[1] „Anzahl der Iterationen: Reduplikation, Triplikation, Quadruplikation.“[3]
[1] „Ein zweiter Grundtyp sind die Reimdoppelungen […], ein dritter die Ablautbildungen […], die gelegentlich sogar als Triplikationen vorkommen […]“[4]
[2] Der Satz „Das ist sehr, sehr, sehr schlimm.“ enthält eine Triplikation von „sehr“.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Triplikation
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Triplikation
[2] Duden online „Triplikation

Quellen:

  1. Gero von Wilpert: Sachwörterbuch der Literatur. 8., verbesserte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2001, Stichwort: „Triplikation“. ISBN 3-520-23108-5.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Triplikation“
  3. Computerlinguistik
  4. Karl-Heinz Best: LinK. Linguistik in Kürze, mit einem Ausblick auf die Quantitative Linguistik. Skript. 5., durchgesehene Auflage. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2008, S. 33. Reimdoppelungen, Ablautbildungen und Triplikationen fett gedruckt.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Duplikation