Transformationsregel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Transformationsregel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Transformationsregel

die Transformationsregeln

Genitiv der Transformationsregel

der Transformationsregeln

Dativ der Transformationsregel

den Transformationsregeln

Akkusativ die Transformationsregel

die Transformationsregeln

Worttrennung:

Trans·for·ma·ti·ons·re·gel, Plural: Trans·for·ma·ti·ons·re·geln

Aussprache:

IPA: [tʁansfɔʁmaˈt͡si̯oːnsˌʁeːɡl̩]
Hörbeispiele:
Reime: -oːnsʁeːɡl̩

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Umformungsregel, einer der Regeltypen der Transformationsgrammatik

Herkunft:

Determinativkompositum aus Transformation, Fugenelement -s und Regel

Gegenwörter:

[1] Ersetzungsregel

Oberbegriffe:

[1] Transformationsgrammatik, Grammatik, Linguistik

Beispiele:

[1] Transformationsregeln können z.B. die Stellung der Wortgruppen im Satz verändern.
[1] „Transformationsregeln einer sehr späten Stufe bringen dann die phonologisch bedingten Varianten ein, von denen die endgültige Lautgestalt abhängt.“[1]
[1] „Nicht berücksichtigt werden die Transformationsregeln, die die syntaktischen Oberflächen erzeugen.“[2]
[1] „Es zeigt sich, daß mit zunehmendem Alter auch eine zunehmende Verwendung von Transformationsregeln festzustellen ist, ältere Kinder gebrauchen sie häufiger als jüngere.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Transformationsregel
[1] canoonet „Transformationsregel
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Transformationsregel“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Transformationsregeln“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Peter Chr. Kern, Herta Zutt: Geschichte des deutschen Flexionssystems. Niemeyer, Tübingen 1977, ISBN 3-484-25026-7, Seite 119.
  2. Gerd Fritz: Bedeutungswandel im Deutschen. Neuere Methoden der diachronen Semantik. Niemeyer, Tübingen 1974, ISBN 3-484-25014-3, Seite 10.
  3. Els Oksaar: Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1977, ISBN 3-17-004471-0, Seite 47.
Ähnliche Wörter: