Torero

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Torero (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Torero die Toreros
Genitiv des Torero
des Toreros
der Toreros
Dativ dem Torero den Toreros
Akkusativ den Torero die Toreros

Worttrennung:

To·re·ro, Plural: To·re·ros

Aussprache:

IPA: [toˈʁeːʁo]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Torero (Info)
Reime: -eːʁo

Bedeutungen:

[1] Person, die (beruflich) einen Stierkampf bestreitet
[2] speziell: Person, die (beruflich) unberitten einen Stierkampf bestreitet

Herkunft:

Das Wort wurde im 19.[1][2]/20. Jahrhundert aus dem Spanischen entlehnt, in dem torero → es[1][2] unmittelbar lateinisches taurārius → la ‚Stierfechter‘[1] fortsetzt.[3] Es gehört zu dem auf lateinisches taurus → laStier‘ zurückgehende spanische Substantiv toro → esStier‘.[3][2]

Synonyme:

[1] Stierkämpfer

Gegenwörter:

[2] Toreador

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Torera

Unterbegriffe:

[1] Banderillero, Capeador, Espada, Matador, Picador, Torero², Toreador

Beispiele:

[1]
[2] „Trotzdem betrat Franziska das Lokal wie eine Arena, ein kleiner nervöser Torero unter den Augen einer schaulustigen Menge.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Torero
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Torero
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Torero
[1] The Free Dictionary „Torero
[1] Duden online „Torero
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Torero
[2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Torero“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Torero
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Torero
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTorero
[2] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Fremdwörterlexikon. 4. Auflage. Bertelsmann Lexikon-Verlag, Gütersloh/München 2001, ISBN 978-3-577-10603-0, Stichwort »Torero«, Seite 947.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 9. Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04059-9, DNB 98178948X (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Torero«.
[2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort »Torero«, Seite 1358.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Torero«.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Torero«.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Torero“.
  2. 2,0 2,1 2,2 Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort »Torero«, Seite 921.
  3. 3,0 3,1 Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort »Torero«, Seite 859.
  4. Brigitte Reimann: Franziska Lichterhand. Roman. Verlag Neues Leben, Berlin 1974, Seite 289.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Toreador