Titusbrief

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Titusbrief (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Titusbrief

Genitiv des Titusbriefes
des Titusbriefs

Dativ dem Titusbrief
dem Titusbriefe

Akkusativ den Titusbrief

Worttrennung:

Ti·tus·brief, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtiːtʊsˌbʁiːf]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Theologie: Buch des Neuen Testamentes; Brief an den langjährigen Paulusschüler und -mitarbeiter Titus

Abkürzungen:

[1] Tit

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Anthroponym Titus und dem Substantiv Brief

Beispiele:

[1] „In dieses religiöse Klima Spaniens läßt sich auch der lateinische apokryphe Titusbrief einordnen, der in enthusiastischen Worten die Jungfräulichkeit preist.“[1]
[1] Hervorgehoben wird im Titusbrief „die Mahnung zum Gehorsam gegen die Obrigkeit.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Brief des Paulus an Titus“ für das synonyme „Titusbrief“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Titusbrief
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTitusbrief
[1] Anton Grabner-Haider: Praktisches Bibellexikon. 8. Auflage, Freiburg, Basel, Wien, Herder 1985, ISBN 3-451-14819-6, Spalte 1091 f., Artikel „Titusbrief“

Quellen:

  1. Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 22407; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Titusbrief
  2. Anton Grabner-Haider: Praktisches Bibellexikon. 8. Auflage, Freiburg, Basel, Wien, Herder 1985, ISBN 3-451-14819-6, Spalte 1091 f., Artikel „Titusbrief“