Theopneustie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theopneustie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Theopneustie

die Theopneustien

Genitiv der Theopneustie

der Theopneustien

Dativ der Theopneustie

den Theopneustien

Akkusativ die Theopneustie

die Theopneustien

Worttrennung:

The·o·pneus·tie, Plural: The·o·pneus·ti·en

Aussprache:

IPA: [teopnɔɪ̯sˈtiː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Theologie, Religion: die Eingebung Gottes, die dieser einem Menschen gewährt

Herkunft:

von altgriechisch θεόπνευστος (theópneustos) → grc, „von Gott angehaucht“[1]

Beispiele:

[1] „Zwar wurde grundsätzlich die Theopneustie […] der biblischen Autoren gelehrt, doch war es nicht länger zu übersehen, dass dem Element menschlicher Gestaltung ein gewisser Raum bei der Entstehung der Heiligen Schrift zugestanden werden musste.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „Theopneustie
[1] Duden online „Theopneustie
[1] Günther Drosdowski und wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch [Elektronische Ressource]. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. (P 4.1) Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Eintrag „Theopneustie“

Quellen:

  1. nach: Günther Drosdowski und wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch [Elektronische Ressource]. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. (P 4.1) Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Eintrag „Theopneustie“
  2. Hans-Joachim Kraus: Geschichte der historisch-kritischen Erforschung des Alten Testaments, 4. Auflage, Neukirchen-Vluyn 1988, Seite 16