Stimmpfeife

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stimmpfeife (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Stimmpfeife

die Stimmpfeifen

Genitiv der Stimmpfeife

der Stimmpfeifen

Dativ der Stimmpfeife

den Stimmpfeifen

Akkusativ die Stimmpfeife

die Stimmpfeifen

Worttrennung:

Stimm·pfei·fe, Plural: Stimm·pfei·fen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɪmˌp͡faɪ̯fə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gerät/Instrument, mit dem Töne produziert werden können, die die Tonhöhe für ein Musikinstrument oder einen Chor vorgeben

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs stimmen und Pfeife

Gegenwörter:

[1] Stimmgabel

Beispiele:

[1] „Die einzige erhaltene Stimmpfeife mit einem Stimmton von a1 = 434 Hz soll Händel gehört haben, der sie bei seinen Oratorien-Aufführungen verwendet haben soll.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Stimmpfeife
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stimmpfeife
[*] canoo.net „Stimmpfeife
[1] Duden online „Stimmpfeife
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stimmpfeife
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Stimmpfeife“.

Quellen:

  1. Hans Joachim Marx: Händels Oratorien, Oden und Serenaten. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 1998, ISBN 3-525-27815-2, Seite 35 (Zitiert nach Google Books, Google Books)