Spielstrategie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spielstrategie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Spielstrategie

die Spielstrategien

Genitiv der Spielstrategie

der Spielstrategien

Dativ der Spielstrategie

den Spielstrategien

Akkusativ die Spielstrategie

die Spielstrategien

Worttrennung:

Spiel·stra·te·gie, Plural: Spiel·stra·te·gi·en

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːlʃtʁateˌɡiː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Plan zur bestmöglichen, erfolgversprechenden Beherrschung eines Spielgeschehens

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Spiel und Strategie

Oberbegriffe:

[1] Strategie

Beispiele:

[1] „Die Hauptanforderung in vielen Regelspielen ist, die eigene Spielstrategie auf die des Gegners abzustimmen und dabei auch Wahrscheinlichkeiten ins Kalkül zu ziehen.“[1]
[1] „Bei den Erklärungen zu beiden Spielen war wieder zu beobachten, dass die jüngeren Kinder kaum verbal ihre Spielstrategie erläutern konnten, die sie benutzten.“[2]
[1] „Während Vogts seinem Nachfolger Joachim Löw zur Überarbeitung von Spielstrategie und Ausbildung rät, wirft Matthäus dem Bundestrainer nach dem Halbfinal-Aus bei der EURO taktische Fehler vor.“[3]
[1] „Während für Klopp schon die Suche nach der Final-Elf zu einem kniffligen Puzzlespiel wird, muss sich Jupp Heynckes nur über eine erfolgsverheißende Spielstrategie für das Endspiel am Samstag den Kopf zerbrechen.“[4]
[1] „Seine Spielstrategie für die beiden Schlusstage hat sich die ehemalige Nummer eins der Welt schon zurecht gelegt.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Spielstrategie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpielstrategie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spielstrategie

Quellen:

  1. Wolfgang Einsiedler: Das Spiel der Kinder. Zur Pädagogik und Psychologie des Kinderspiels. Klinkhardt, Bad Heilbrunn 1991, ISBN 3-7815-0651-7, Seite 131.
  2. Wolfgang Einsiedler: Das Spiel der Kinder. Zur Pädagogik und Psychologie des Kinderspiels. Klinkhardt, Bad Heilbrunn 1991, ISBN 3-7815-0651-7, Seite 129.
  3. sid: Vogts und Matthäus monieren Stürmermangel in Löws EM-Kader. In: Zeit Online. 13. Juli 2016, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. Juni 2018).
  4. dpa: Schock für Dortmund nach Götze-Aus - "Derby"-Gefühle. In: Zeit Online. 22. Mai 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. Juni 2018).
  5. dpa: Kaymer in Shanghai in Lauerstellung - Siem verbessert. In: Zeit Online. 26. Oktober 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. Juni 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Strategiespiel