Spätmittelalter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spätmittelalter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Spätmittelalter

Genitiv des Spätmittelalters

Dativ dem Spätmittelalter

Akkusativ das Spätmittelalter

Worttrennung:

Spät·mit·tel·al·ter, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɛːtmɪtl̩ˌʔaltɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geschichte: Zeitabschnitt von circa 1250 bis 1500 nach Christus in Europa und dem Mittelmeerraum

Herkunft:

Determinativkompositum aus spät und Mittelalter

Gegenwörter:

[1] Frühmittelalter, Hochmittelalter

Oberbegriffe:

[1] Mittelalter; Geschichtsepoche

Beispiele:

[1] „Es sind solche Gemälde, die während des Spätmittelalters und der frühen Renaissance (also bis etwa 1550) in Deutschland, in den Niederlanden und Italien geschaffen wurden.“[1]

Wortbildungen:

spätmittelalterlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Spätmittelalter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spätmittelalter
[*] canoonet „Spätmittelalter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpätmittelalter
[1] Duden online „Spätmittelalter
[1] wissen.de – Wörterbuch „Spätmittelalter
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Spätmittelalter

Quellen:

  1. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 34.