Sonderzeichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sonderzeichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Sonderzeichen

die Sonderzeichen

Genitiv des Sonderzeichens

der Sonderzeichen

Dativ dem Sonderzeichen

den Sonderzeichen

Akkusativ das Sonderzeichen

die Sonderzeichen

Worttrennung:

Son·der·zei·chen, Plural: Son·der·zei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌʦaɪ̯çn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Schriftzeichen, das nicht zur Reihe der Buchstaben- und Zahlzeichen gehört

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem sonder- (Kurzform zu besonder-) und Zeichen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Sonderbuchstabe

Oberbegriffe:

[1] Zeichen

Unterbegriffe:

[1] Satzzeichen, Wortzeichen

Beispiele:

[1] „Da das Schreiben in den neuen Medien stark von Abkürzungen, Akronymen und dem Einsatz von Sonderzeichen gekennzeichnet ist, könnte man gerade in diesem Bereich einen Einfluss auf das schulische Schreiben erwarten.“[1]
[1] „Die restlichen Sonderzeichen ś, ź und ż sind alle Zischlaute.“[2]
[1] „Regelwidrig sind nach den aktuell gültigen Vorschriften nicht nur Genitiv und Konjunktiv, sondern auch Synonyme und Sonderzeichen, Verneinungen und Passivkonstruktionen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sonderzeichen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonderzeichen
[1] canoo.net „Sonderzeichen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSonderzeichen
[1] The Free Dictionary „Sonderzeichen

Quellen:

  1. Sarah Brommer: Aufsätze im SMS-Stil?. In: Sprachdienst. Nummer Heft 3-4, 2011, Seite 91-94, Zitat Seite 93.
  2. Steffen Möller: Expedition zu den Polen. Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express. Malik, München 2012, Seite 221. ISBN 978-3-89029-399-8.
  3. Martin Doerry: Maria in der Hängematte. In: Der Spiegel. Nummer 29/2016, 16. Juli 2016, ISSN 0038-7452, Seite 128-130., Zitat Seite 129.